english

Show Produktionen - pure entertainment on ice:

Eisshow Produktionen

2007 Starnacht im Montafon - ORF Schruns

2006 Wonderland on Ice- Europa-Park Rust

2006 Dancing on Ice - RTL - live

2006 Joy & Happiness - Europa-Park Rust

2006 Surprise - IBO Messe Friedrichshafen

2006 Starnacht im Montafon - ORF Schruns

2005 Wonderland on Ice- Europa-Park Rust

2005 Surprise - Europa-Park Rust

2004 Wonderland on Ice- Europa-Park Rust

2004 HDN - Dinner Show - Oberstdorf

2004 Surprise - Europa-Park Rust

2004 Der kleine Tag - Hamburg

2003 Wonderland on Ice- Europa-Park Rust

2003 Surprise - Europa-Park Rust

2003 Kraft Foods - Dinner Show Oberstdorf

2003 Europapark on Tour Deutschlandtour

2002 Wonderland on Ice- Europa-Park Rust

2002 New Dimension - Europa-Park Rust

Eisshow Produktionen >

Eisshow: Der kleine Tag

Das Musical "Der kleine Tag" von Rolf Zuckowski hatte im Januar 2004 in Hamburg Welturaufführung auf Eis. Unter der Regie von Norbert Schramm und den sensationellen Kostümen der Designerin Carmen Maria Salomon, wurde die Weltpremiere der Eisshow zum Musical-Hörspiel im sechsmastigen Showzelt auf dem Heiligengeistfeld zu einem großen Erfolg für die ganze Familie.
Alles weitere erfahren Sie unten.




Alles über die Show

Wo: im Eis-Dome auf dem Heiligengeistfeld Hamburg/St. Pauli
Veranstalter: E.ON Hanse AG
Auftraggeber: moment Agentur für integriertes Eventmarketing GmbH
Wann: 20. Januar bis 8. Februar 2004
Show-Dauer: 60 min
Story Book: Wolfram Eicke, Hans Niehaus, Rolf Zuckowski
Musik: Rolf Zuckowski
Regie und Choreographie: Norbert Schramm
Kostüme: Kostümdesign Carmen Maria Salomon
Visual Effects: E. Nanning Hergesell;
Light Design: Alexander de Ney;
Ton und Lichttechnik: procon GmbH;
Ice compressor: ISS GmbH;
Produktions Team: Thomas Voigt, Erwin Renner, Goisa Schnelle, Ingo Pfeil, Steve Schwenkglenks, Stephano Dausel, Torsten Ostheimer,
Cast: Svitlana Khodakivska, Darya Manoylo Nucci, Fiona Kirk, Kostyantyn Shevchenko, Volodymyr Khodakivskyy, Carl Briggs, Lynsey Wheatley, Patrick Schmit, Katie Elizabeth Stainsby, Carmen Poppek, Alla Lebedeva, Yevgeniy Polishchuk, Maxim Baranov, Stuart Clays, Anastasiya Manoylo, Chow-Lan Chan, David Ings, Olga Ryabova, Neal Bone, Mariana Kautz,


Eine eisglatte Sache: „Der kleine Tag“ schliddert durch Hamburg

Die Eis-Show zum Musical „Der kleine Tag“ mit dem großen Eiskunst-Star Norbert Schramm läuft im Rahmen von „Hamburg On Ice“ vom 20. Januar bis 8. Februar 2004 auf dem Heiligengeistfeld, dem angestammten Veranstaltungsplatz des Hamburger Doms. Aufführungen gibt’s von Montag bis Freitag um 15.00 und 18.00 Uhr. Im Hamburger Abendblatt (10.01.2004) wird das große Ereignis mit folgenden Worten angekündigt:

„Was passiert, wenn man Rolf Zuckowski (56) und Norbert Schramm (43) zusammenbringt? Der eine ein Erfolgskomponist, den nicht nur die kleinen Fans lieben. Der andere einer der ganz großen Eiskunstläufer. Heraus kommt eine Weltpremiere: Die Eis-Show ‚Der Kleine Tag’, die vom 20. Januar an bei ‚Hamburg On Ice’ auf dem Heiligengeistfeld aufgeführt wird.

’Eine Bekannte sprach mich vor anderthalb Jahren an, ob ich mir nicht vorstellen könnte, das Musical-Hörspiel ,Der Kleine Tag' als Eis-Show zu inszenieren’, erinnert sich Schramm. Der Ex-Eislaufstar, Trainer und künstlerische Leiter der Eis-Show im Europa-Park Rust hörte sich das poetische Stück an – ‚und mir lief es kalt den Rücken runter’. Da ist Zuckowski und seinen Mitstreitern etwas Gigantisches gelungen!’ Die Geschichte: Hinter den Sternen, im Lichterreich, leben alle Tage, bevor sie auf die Erde kommen und wenn sie wieder zurück sind. So auch der kleine Tag. Er lässt sich die abenteuerlichen Geschichten der anderen erzählen: Von großen Erfindungen, historischen Begebenheiten, schrecklichen Katastrophen. Bis er an der Reihe ist.

Das sechsmastige Showzelt ‚On Stage’ bei ‚Hamburg On Ice’ mit 560 Quadratmetern Eisfläche und Platz für 1200 Besucher ist ganz der Inszenierung gewidmet. Seit gestern haben 19 Eislauf-Profis aus aller Welt das Training aufgenommen. Die 65 fantasievollen Kostüme stammen von der Hamburger Kostüm-Designerin Carmen Maria Salomon (35): ‚Viel Glitter, lange Capes - auf dem Eis wird das hoffentlich sehr schön wirken.’ Zuckowski, der als Junge auf dem Goldbekkanal Schlittschuhlaufen lernte, ist sehr gespannt auf die Kombination seiner Musik und Geschichte mit atemberaubenden Lichteffekten, Film-Animation - und dem Eis. ‚Etwas für die ganze Familie.’“ cls (14.01.2004)
Quelle: Sikorki Verlag vom 14.01.2004


Pressestimmen:
Schramm und Zuckowski - Poesie auf dem Eis - Hamburger Abendblatt 10.01.2004
Noch drei Tage bis zur Eiszeit - Hamburger Abendblatt 17.01.2004
Live täglich! : Musical-Show auf dem Heiligengeistfeld-Eis - Hamburger Abendblatt 20.01.2004
Einladung in die Eis-Zauberwelt - Hamburger Abendblatt 02.02.2004